Harald Sandmann, Dirigent des Gesamtorchesters (Borkovická polka).
 

Harald Sandmann, Deutschland
wurde am 6.April 1968 geboren und entstammt einer musikalischen Familie. Nach dem Abitur im Jahr 1987 studierte er bis 1991 an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf bei Prof. Hans Gelhar Tuba (akademischer Grad: Diplomierter Orchestermusiker) und war danach als Orchestermusiker in verschiedenen Musikkorps der Bundeswehr tätig. Nach seinem Laufbahnwechsel zum Offizier des Militärfachlichen Dienstes absolvierte er erfolgreich den Studiengang Instrumentalpädagogik, ebenfalls an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf bei Prof. Wolfgang Rüdiger und Prof. Hans Gelhar (akademischer Grad: Diplomierter Instrumentalpädagoge). Gleichzeitig erfolgte eine intensive Dirigierausbildung beim damaligen Rundfunkblasorchester Leipzig, heute Sächsische Bläserphilharmonie. Ergänzt wurde dies u.a. durch den Besuch von Meisterkursen bei Dirigenten wie z.B. Bernard Haitink, Kurt Masur oder Pierre Boulez. Im Anschluss an diese Ausbildung folgte die Verwendung als Musikdienstoffizier im administrativen Führungs- und Planungsbereich des Militärmusikdienstes der Bundeswehr. Auf eigenen Wunsch wurde Harald Sandmann dann stellvertretender Leiter des Heeresmusikkorps Hannover. Diese Position hat er bis heute inne. Im Laufe seiner beruflichen Entwicklung hat er sich einen Namen als Arrangeur für Blasorchester und Bläserensembles erarbeitet, aber auch als Instrumentalist und Musikpädagoge ist Harald Sandmann gerne gefragt. Weiterhin ist er als musikalischer Leiter und Dirigent des Blasorchesters der Stadt Langenhagen, welches in diesem Jahr das 60-jährige Bestehen feiern kann, sowie mit den „Original Lennetal Musikanten“ tätig.