Jaroslav Zeman (1936)

Er wurde am 6. April 1936 in Horní Chvatliny bei Kolín geboren und war als Baritonspieler und Posaunist in verschiedenen Militärkapellen tätig. Nach dem Studium am Prager Konservatorium leitete er die Militärkapelle in Písek und dann die Zentralmilitärmusik der Tschechischen Republik in Prag. Von 1989 bis zu seinem Ruhestand wirkte er als Direktor des Militärkonservatoriums in Roudnice an der Elbe. Er bearbeitete und arrangierte mehr als 300 Kompositionen klassischer sowie zeitgenössischer Autoren, außerdem komponierte er circa 50 Werke für die Blasmusik. Seit einiger Zeit arbeitet er sehr eng mit der Blaskapelle Veselka zusammen. Er arrangiert Solostücke für kleine Besetzungen (z.B. Erinnerung an Zirkus Renz, Hummelflug u.v.a.) Im Juni 2002 wurde ihm vom Kulturminister der Tschechischen Republik die Medaille „Artis Bohemiae Amicis“ in Anerkennung seiner Verdienste um die Blasmusik verliehen. Die Auszeichnung kam ihm nicht nur als Komponist und Musiker zuteil, sondern auch als anerkannter Fachmann der Blasmusik. Seine Kompositionen und Arrangements wurden mehrfach publiziert. Die meisten von ihnen findet man auf der CD „FREUNDE /  PŘÁTELŮM“ (erschienen 2006 im Kubeš-Musikverlag), die Jaroslav Zeman zu seinem 70. Geburtstag gewidmet wurde. Zu seinem 80.Geburtstag im Jahr 2016 brachte der Kubeš-Musikverlag die Doppel-CD „Wir grüßen mit Polka!“ (Polko, vítej nám!) mit wunderbaren Arrangements und Kompositionen des Jubilars heraus. Jaroslav Zeman ist seit 2007 nicht nur ein regelmäßiger Gast des Festivals Kubešova Soběslav, sondern ist auch ständiger Gastdirigent des Gesamtorchesters. Beim 25. Internationalen Festival 2019 in Soběslav hat er wieder sein Kommen zugesagt und wird als Gastdirigent in Erscheinung treten.

 

Jaroslav Zeman